Newsticker
Saison 2019/2020 abgebrochen - Stahl Aken weiter unabsteigbar!!


Spielberichte B-Junioren

Drucken

C- und B-Junioren mit gutem Auftritt bei der Vorrunde zur Hallenlandesmeisterschaft

Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Bei den heutigen Vorrunden zur Hallenlandesmeisterschaften zeigten unsere C-Jugend und unsere B-Jugend eine tolle Leistung! 

Den Anfang machten unsere "Elbhaie", welche sich spielerisch gut präsentierten. Das erste Spiel wurde unglücklich gegen Post Magdeburg verloren, was sich am Ende leider auswirken sollte. 
Im zweiten Spiel hatte man die Heidekicker gut im Griff und konnte als Sieger vom Parkett gehen.
Gegen die gut spielenden 05er musste man defensiv gut stehen aber der SV Dessau 05 war etwas abgeklärter im Abschluss.
Das letzte Spiel bestreitete das Team gegen einen alten Bekannten, den FC Grün-Weiß Piesteritz. Nach einem guten Spiel gab es kurz vor Ende der Partie noch einen Strafstoß für uns, welcher zum 1:0 Sieg verwandelt wurde.
Tolle Leistung der Mannschaft, mit etwas Glück hätte man die Endrunde erreichen können! 


Etwas mehr Glück hatte dann aber unsere B-Jugend! 
Aber der Reihe nach:
Im ersten Spiel wartete gleich ein echtes Kaliber auf uns. Die Jungs von Fortuna Magdeburg waren gut drauf und es entwickelte dich eine klasse faire Partie! Mit der Sirene konnten die Magdeburger dann noch zum 3:2 treffen und wir standen mit leeren Händen da.
Als nächstes spielten wir gegen die Gastgeber der SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna und gingen fix mit 2:0 verdient in Führung aber danach fühlte man sich zu sicher und musste ein 2:2 verdauen.
Mit dem Rücken zur Wand ging es dann gegen Dessau 05, welche eine gute Leistung zeigten. Es entwickelte sich eine spannende Partie, mit einem glücklichen 2:1 Sieg für uns. 
Im letzten Spiel zählte nur ein Sieg gegen den FC Grün-Weiß Piesteritz. 
Leider mussten wir das 0:1 hinnehmen aber zeigten eine tolle Moral und drehten das Spiel auf 2:1. Doch Piesteritz glich 20 Sekunden vor Ende der Partie aus. Jetzt dachte wohl jeder, dass sei es gewesen... Doch wieder durch eine gute Moralleistung konnten wir 10 Sekunden vor Ende dann noch das fällige 3:2 erzielen.

Trotz einer nicht ganz so spielerisch guten Leistung steht damit unsere B-Jugend in der Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft! 


Drucken

B-Junioren müssen sich in Zerbst geschlagen geben

Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Ohne den besten Torschützen, Pascal Grabitzki, sowie keinem "echten" Keeper mussten wir die schwere Auswärtshürde in Zerbst meistern.

Das Spiel begann auch gleich mit dem ersten Nackenschlag, ein Fernschuss fand den Weg in unser Tor und schon stand es 1:0 für die Hausherren.

Wir spielten zwar im Mittelfeld gut mit, optisch sogar einen Tick besser (zumindest von der Technik her) aber Zerbst war vor unserem Tor einfach eiskalt. In der 13. Minute kam Zerbst viel zu einfach zum Abschluss, dass 2:0 in dieser Situation einfach verdient.

Nach zwei guten Chancen für uns, welche leider nicht effektiv ausgenutzt wurden, kam wieder Zerbst zum Angriff und auch dieser wurde eiskalt vollstreckt, 3:0.

Anscheinend nahm Zerbst die Geschichte jetzt etwas lockerer, denn nur zwei Minuten später konnte Amjad Jneat auf 1:3 verkürzen. Ein verdientes Tor.

In der 33. Minute dann der 2:3 Anschluss Treffer durch Niklas Lebelt, welcher eine Ecke unhaltbar verlängerte.

Leider mussten wir kurz vor der Pause noch einen weiteren Gegentreffer einstecken, was es natürlich wieder schwerer machte, gegen die kämpferisch starken Hausherren.

Die zweite Halbzeit gehörte eigentlich uns! Wir waren jetzt viel agiler, spielten weiter saubere Bälle, setzen effektiv nach und so konnte sich Zerbst kaum noch in der Offensive präsentieren. 
Aber leider waren wir viel zu inkonsequent in der Chancenverwertung. 

Nach einem Foulspiel im Strafraum gegen Ahmad Jneat, nahm sich der gefoulte selbst den Ball. Gekonnt und zielsicher verwandelte er in der 54. Spielminute. Mit diesem Treffer im Nacken war Zerbst völlig von der Rolle. Wir versuchten zwar alles aber leider bleib uns der Ausgleich verwehrt.

Zerbst kam lediglich noch einmal wirklich gefährlich vor unser Tor. In der 78. Minute wurde ihnen ein Freistoß zugesprochen, welchen Lucas Martini im Tor parieren konnte. Beim Nachschuss (aus Abseitsverdächtiger Position), war er dann machtlos. Somit war das Endergebnis von 5:3 besiegelt.


Fazit: Ärgerlich! Eine unglückliche Niederlage, welche mit vollem Kader sicherlich vermeidbar gewesen wäre. Aber so ist es nun mal, dass Team hat wieder mal Moral bewiesen und sich von einem 0:3 Rückstand nicht beeindrucken lassen! Großer Dank nochmal an Lucas Martini, welcher sich bereit erklärte ins Tor zu gehen! Bei den Toren war er als ungelernter einfach machtlos.

Am kommenden Freitag, 28.10.2016, geht´s schon weiter mit dem nächsten Spitzenspiel. Um 18:30 Uhr erwartet das Team die Spg. Friedersdorf/Muldestausee



Drucken

B-Junioren mit 7:2 Sieg gegen Sandersdorf-Thalheim II

Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Im Gegensatz zum Kader bei der Heimniederlage gegen Reppichau, konnte Trainer Mario Küberling auf einen breiteren und verbesserten Kader zurück greifen.

Gleich nach dem Anstoß, es dauerte gerade mal 30 Sekunden, klingelte es auch schon im Kasten der Gäste! Pascal Grabitzki, vor zwei Jahren noch im Trikot des Gegners, war eiskalt und erzielte das 1:0. 

Doch die Antwort wartete nicht lange auf sich, in der 7. Minute kamen die Gäste zum Ausgleich.

Weitere Chancen blieben auf beiden Seiten vorerst ungenutzt, ehe es wieder Pascal Grabitzki war, der zur 2:1 Führung kurz vor der Halbzeit traf. 

Aber wieder dauerte es nicht lange, denn gleich nach der Halbzeit gelang dem JFV II der erneute Ausgleich.

Als man sich weiter neutralisierte im Spiel, hatten vielleicht einige mit einem Unentschieden gerechnet aber was in den letzten 15 Minuten raus gespielt wurde, war einfach nur der Wahnsinn!

Erst traf, wer auch sonst, Pascal Grabitzki in der 68. Minute zum 3:2 und dann spielte sich Ahmad Jneat in Szene. In der 69. Minute traf er zum 4:2, in der 76. zum 6:2 und in der 78. zum 7:2 !

Das zwischenzeitliche 5:2 erzielte Fabian Schmidt, welcher ebenfalls immer besser in Form kommt!

Insgesamt ein mehr als verdienter Sieg für die Mannschaft der SG Aken/Wulfen!


Drucken

Nachbericht zum Pokalsieg der B-Junioren

Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Am 18.06.2016 standen sich im Kreispokalfinale der B-Junioren auf dem Sportgelände „Am Jürgenweg“ der JFV Sandersdorf-Thalheim II und der TSV „Elbe“ Aken 1863 e. V. gegenüber.

Der Weg der beiden Teams bis zum Finale war ähnlich, da der JFV Sandersdorf-Thalheim II  mit zwei Siegen (gegen den 1. FC Bitterfeld-Wolfen und die SG Raguhn/Holzweißig) und einem Freilos, wie auch der TSV „Elbe“ Aken 1863 e. V.  mit zwei Siegen (gegen die Fuhnekicker und der SG Reppichau) und einem Freilos, das Endspiel erreichten.

Zu Beginn der Partie war der JFV II etwas präsenter ohne sich dabei aber gute Torchance zu erspielen. Auffällig dabei war die gute Spielanlage des noch jungen Teams, wobei sie aber im weiteren Verlauf der Partie der körperlichen Spielweise der Akener Tribut zollen mussten.

Das Team von der Elbe zog nun immer mehr das Spielgeschehen an sich und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Wurden die ersten intensiven Angriffe noch rechtzeitig von der Verteidigung geblockt oder vom Keeper gut pariert, hatte man in der 12. Spielminute das erste Mal das Nachsehen. Nach einer Standardsituation kam Eric Grabitzki freistehend zum Kopfball und wuchtete den Ball zum 1:0 ins Tor.

Die Akener dominierten fortan das Spiel und starteten weiter mehrere Angriffe Richtung gegnerisches Tor. Durch einen effektiven Spielzug über die Außen kam Denny Richter in der 20. Minute zum Abschluss und schob den Ball gefühlvoll zum 2:0 ein.

Bis zur Halbzeit ergaben sich noch einige Möglichkeiten, welche jedoch ungenutzt blieben und so ging es mit einem 2:0 für den TSV „Elbe“ Aken 1863 e. V. in die Kabinen.

Gleich nach Wiederanpfiff (45.) setzte Pascal Grabitzki an der Mittellinie zum Solo an. Kein Verteidiger konnte ihn aufhalten und auch der Keeper wurde überwunden und fortan stand es 3:0 für die Mannschaft von der Elbe.

Jedoch hatte das Polster nicht lange Bestand, denn auch Riko Schroeter setzte sich mustergültig durch und konnte überlegt den Rückstand auf 1:3 verkürzen (47.).

Die Elbekicker zogen sich jetzt etwas mehr zurück, wodurch der JFV II besser ins Spiel kam und sicherlich auch wieder etwas Hoffnung schöpfte. Doch die zahlreichen Pässe in die Schnittstellen wurden entweder von der sicheren Abwehr oder dem gut mitspielenden Keeper Tjorven Danklefsen abgefangen.

So blieb es bis zum Ende der Partie beim insgesamt verdienten 3:1 Erfolg der Akener Mannschaft, welche im Anschluss vom Vertreter des KFV Anhalt-Bitterfeld, Dieter Steckel, den Pokal und die Medaillen in Empfang nahmen und anschließend ausgelassen feierten.

Drucken

B-Junioren werden "Vize-Meister" in der Landesliga Staffel 3

Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Am Sonntag stand es für uns an, dass letzte Spiel der Landesliga Saison.

Unsere Reise führte uns nach Kochstedt, welche uns mit einer jungen, spielstarken und willigen Truppe erwarteten.

Das Spiel wurde von uns ehr sanft angegangen, damit wir uns für das Pokalfinale schonen. Leider konnten wir dadurch keinen richtigen Spielfluss aufbauen und spielten extrem viele Fehlpässe. Die Gastgeber hingegen spielten einen guten Ball im Mittelfeld, jedoch versuchten sie es dann meist lang in die Spitze, wo entweder unsere Abwehr oder unser agiler Torhüter Pascal Grabitzki die Bälle abfing.

Die erste echte Möglichkeit hatte Philipp Dauch, sein Schuss war aber zu harmlos um den starken Kochstedter Keeper zu überwinden.

In der 15. Spielminute konnte sich der Ex-Kochstedter Denny Richter auf der linken Seite durchtanken und schob überlegt ins Zentrum. Somit war es für Jakob im Nachschuss kein Problem mehr den Ball zum 1:0 zu versenken.

Fortan hatten wir noch zwei richtig gute Möglichkeiten, jedoch konnte Eric Grabitzki keinen Ertrag für uns daraus erzielen.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten beide Mannschaften einige Möglichkeiten, jedoch ohne größere Gefahr dabei auszustrahlen. Für uns konnte Pascal Grabitzki alles souverän klären, auf der Gegenseite hatte Sven Patrzek keine Probleme mit unseren Angriffen.

In der 52. Spielminute konnte Kochstedt den Ball ins Seitenaus klären, den fälligen Einwurf brachte Eric Grabitzki lang in den Strafraum. Philipp Dauch hielt seine "Rübe" dran und verlängerte unhaltbar zum 2:0 ins Tor.

Denny Richter hatte für uns im Anschluss noch einen richtig guten Abschluss aus der Distanz, der starke Keeper war jedoch wieder zur Stelle.

Danach passierte nicht mehr wirklich viel und somit blieb es beim 2:0 Sieg für unsere Mannschaft.

Nun hieß es kurz noch auf das Ergebnis aus Jessen warten aber es sollte nicht sein. Der erhoffte eine, letzte aber entscheidende Ausrutscher der SG Jessen/Annaburg/Zahna/Elster ist nicht eingetroffen. 

Somit steht fest, dass die SG Jessen/Annaburg/Zahna/Elster STaffelsieger in der B-Junioren Landesliga Staffel 3 ist. Wir gratulieren dazu recht herzlich auch wenn wir lieber den Titel gewonnen hätten ;-)

Am Ende steht also ein sehr guter 2. Platz für uns in der Endabrechnung, was nicht unbedingt so zu erwarten war. Wir mussten viele neue Spieler zu einer Mannschaft formen und hatten immer wieder viele Ausfälle zu beklagen. Sei es drum, gejammert wird nicht... WIR SIND STOLZ AUF DEN 2. Platz!

Aber nochmal zweiter werden wollen wir nicht, denn am 18.06.2016 ist 10:30 Uhr Anpfiff im Kreispokalfinale auf dem Jürgenweg in Köthen! Gegner wird für uns der JFV Sandersdorf-Thalheim II und da werden wir nochmal alles geben!!!!!!!


Drucken

!!! B-Junioren stehen im Pokalfinale !!!

Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

FINALE OHO !!! 

Nach einem völlig verdienten 2:1 Sieg im Derby über gegen die SG Reppichau stehen unsere B-Junioren im Pokalfinale.

Zu Beginn der Partie waren unsere Gäste wesentlich präsenter als wir und hatten vorerst mehr Spielanteile. Durch Fernschüsse wollten sie Gefahr erzeugen, was zunächst aber nicht wirklich gelang.

Mit zunehmender Spielzeit kamen wir dann wesentlich besser ins Spiel und waren im Mittelfeld etwas überlegen, ohne dabei wirkliche Torchancen zu erspielen. 

Die erste wirkliche Torchance konnte Noah Hassel im Tor stark parieren. 

In der 16. Spielminute wurde Prisca Staiger zentral frei gespielt, welche den Ball an Denny Richter weiterleitete. Mit einer gezielten Täusch und und einer geschickten Drehung war er im Zentrum total frei und ließ dem Keeper keine Chance. Somit stand es 1:0 für uns.

Reppichau nahm den Rückstand gefasst auf und zog weiter ein souveränes Passspiel auf. Da unsere Verteidigung sattelfest stand, kam wenig bis nichts durch. Also versuchten die Gäste es weiter mit Fernschüssen. Einer davon war sehr gut und platziert geschossen aber Tjorven Danklefsen rettete mit einer klasse Parade.

Kurz vor der Pause wurde uns dann noch ein berechtigter Strafstoß, nach einem Foul an Denny Richter,zugesprochen, jedoch scheiterte Philipp Dauch am klasse Reflex von Noah Hassel.

Nach der Halbzeit versuchte die SGR mit einigen Umstellungen neue Impulse zu setzen, jedoch nur mit mäßigem Erfolg.

Wir kamen mit der Zeit zu richtig guten Konter Möglichkeiten, jedoch scheiterten Pascal Grabitzki, Philipp Dauch und Eric Grabitzki am glänzend aufgelegten Noah Hassel im Tor.

In der 69. Spielminute war es dann endlich soweit, nach einem mustergültigem Pass von Denny Richter in die Spitze war Pascal Grabitzki frei durch und konnte endlich zum verdienten 2:0 einschieben. Aus purer Freude zeigte er seinen stählernen Körper und kassierte dafür vom gut leitenden Schiedsrichter Thomas Thrun die Gelbe Karte. Zum Glück hat dies keine Auswirkungen. 

Reppichau musste nun natürlich alles nach vorne werfen und es entwickelte sich dadurch ein offener Schlagabtausch im Mittelfeld, ohne das es dabei zu zwingenden Torchancen auf beiden Seiten kam.

In der 80. Spielminute wurde der SGR ein berechtigter Freistoß zugesprochen. Der Ball segelte auf das Tor aber Tjorven Danklefsen konnte ihn gerade noch so gegen die Latte abwehren. Jedoch landete dieser Abpraller genau vor den Füßen von Nils Hornickel, welcher auf 2:1 verkürzte.

Gleich nach dem Anstoß war dann auch Schluss und somit stehen wir völlig verdient im Finale!

Dort warte bereits der JFV Sandersdorf-Thalheim II mit seiner spielstarken Mannschaft. Datum und Ort stehen noch nicht endgültig fest.

Fazit: Kompliment an die Gäste, welche wieder mit einem jungen Kader ein starkes Spiel machten, in dem Noah Hassel im Tor zusätzlich hervor zu heben ist.
Unser Team hat trotz teilweise begrenzter Trainingsmöglichkeiten ein klasse Spiel gezeigt und am Ende verdient gewonnen. Nun wollen wir natürlich auch den Pokal holen!

Details zum Spiel: HIER klicken
Drucken

B-Junioren mit lockerem 7:0 Sieg

Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Am Samstag begrüßten wir im Elbesportpark die SG Lutherstadt Wittenberg II, welche uns im Hinspiel auf dem engen Kunstrasen in Pratau das Leben ordentlich schwer machten.

Das Rückspiel war nun schon von Grund auf anders, zum einen ein gutes Geläuf und zum anderen ohne Verstärkung der 1. Mannschaft auf Seiten der Gäste.

 

Wir bestimmten von Beginn an die Partie und hatten vier riesen Chancen durch Eric Grabitzki, welche alle ungenutzt blieben. Sofern die Gäste mal in Richtung Tor kamen, war es meist einem individuellen Fehler geschuldet, zum Glück gab es da nicht viele von.

Erst in der 29. Minute konnte endlich eine der vielen Chancen durch Eric Grabitzki genutzt werden, was auch den Halbzeitstand von 1:0 darstellte.

Kurz nach Wiederanpfiff konnten wir dann endlich mehr Ertrag aus den Chancen schöpfen, so waren es Küberling, Thees, Richter, 2x Grabitzki und Dauch, welche teilweise richtig geile Spielzüge in Tore umwandeln konnten. Ein verdienter 7:0 Sieg stand somit am Ende für uns fest.

Das Warten auf einen Ausrutscher der SG Jessen/Annaburg/Zahna/Elster ist leider nicht eingetreten, sodass wir wahrscheinlich auf Platz 2 die Liga beenden werden (5 Punkte Vorsprung auf Platz 3). Eine endgültige Entscheidung fällt aber erst am Sonntag, wenn wir in Kochstedt spielen und der Tabellenführer den 1.FC Bitterfeld-Wolfen bei sich begrüßt.

 

Am Dienstag um 18:00 Uhr begrüßen wir die SG Reppichau im Elbesportpark. In diesem Spiel geht es um den Einzug ins Kreispokalfinale! Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen :-) 

Drucken

B-Junioren gewinnen Spitzenspiel mit 1:0

Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Am Samstag hieß es für unsere B-Junioren bei hoch sommerlichen Temperaturen mal wieder: SPITZENSPIEL!

Zu Gast war der Tabellendritte, SG Raguhn/Holzweißig, welche uns im Hinspiel mit 2:1 bezwungen haben.

Die Vorzeichen standen nicht optimal für uns, der kurzfristige Ausfall von Eric Grabitzki bedeutete nochmal Umstellungen.

 

Die erste Halbzeit wurde von beiden Teams intensiv geführt, dabei kam es zu vielen Zweikämpfen aber auch zu vielen klasse spielerischen Elementen auf beiden Seiten.

Pascal Grabitzki war es nach einem Pass in die Spitze vorbehalten, die erste Torchance zu verarbeiten, jedoch versprang der Ball kurz vor dem Tor.

Auch die Gäste kamen zweimal gut vor das Tor aber Tjorven Danklefsen hielt seinen Kasten sauber.

 

Zur Halbzeit wurde nochmal taktisch nachgebessert, was sich auch auszahlte. Unseren Gästen viel nicht mehr viel ein, außer lange Bälle (zum Glück für uns) und so konnten wir immer wieder im Luftzweikampf die Bälle erobern.

Nach einem guten Fernschuss konnten wir dann in der 55. Spielminute in Führung gehen.

Unser Joker Niklas Lebelt bekam den Ball mustergültig in den freien Raum gespielt und konnte dann ganz locker zum 1:0 ins lange Eck schieben.

Die Zweikämpfe wurden nun auf beiden Seiten noch intensiver geführt, was den Spielfluss etwas zerstörte. Aber in so einem Spitzenspiel will halt keiner verlieren.

Wir konnten die Angriffe meist früh abfangen aber waren noch zu ungenau im Konterspiel.

Kurz vor Ende der Partie musste dann noch ein Spieler der Gäste frühzeitig duschen, zum Glück ist da nicht mehr passiert.

Somit sicherten wir das 1:0 und waren mehr als erleichtert nach diesem Kraftakt.

 

Fazit: Als erstes ein riesen Dankeschön an Niklas Lebelt und die C-Junioren, welche uns spontan in dieser brenzligen Situation ausgeholfen haben!

Wir haben nun vorgelegt im Titelkampf. Hoffen wir mal, dass die SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna nochmal patzt. Leider haben wir es nicht in eigener Hand und müssen auf die Unterstützung anderer Teams hoffen.