Newsticker
+++ 27.Akener Fanturnier vom 18.-19.01.2020 +++
+++ Auslosung 27. Fanturnier am 11.01.2020 um 18.30 Uhr +++

Drucken

3. Sieg im 3. Spiel - 1. Mannschaft weiter auf Erfolgswelle

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

Am vergangenen Samstag konnte unsere 1. Mannschaft in Merzien mit 3:2 gewinnen.
Von Anfang an entwickelte sich eine sehr zerfahrene Partie, beide Teams hatten mit den schwierigen Platzverhältnissen und dem Wind zu kämpfen. Unser Vorteil war, dass wir im 1. Durchgang mit dem Wind gespielt haben, die Merziener hatten Probleme, mit ihren langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Trotzdem gehörte die Anfangsphase den Gastgebern, die bereits die ein oder andere Halbchance hatten. Die Führung erzielten aber wir, bei einem Freistoß aus 35 Metern fasste sich unser Kapitän J. Khan ein Herz, zog direkt ab und der Ball zappelte im Netz. Jetzt wollte Merzien natürlich ausgleichen, und unsere Abwehr musste mehrere Male in höchster Not klären. Wir konzentrierten uns auf Konter, und kurz vor der Halbzeit war es Rene Rückmann, der einen dieser Konter zum 2:0 nutzen konnte. Dann war Halbzeit.
Merzien kam im wahrsten Sinne des Wortes mit Rückenwind aus der Kabine, sie wollten schnell den Anschluss erzielen. Unsere Abwehr war aber auf dem Posten. In der 56. Minute gab es Freistoß aus 18 Metern, der Ball wird auf die rechte untere Ecke gezogen, Merzien hatte den Torschrei auf den Lippen, doch unser Hüter "Fichte" war blitzschnell unten und parierte auch diesen Ball. In der 67. Minute war aber auch er machtlos, als er bei einem Schuss aus 18 Metern weg rutschte und der Ball ins Tor trudelte. Jetzt setzte Merzien alles auf eine Karte, wir ließen uns in dieser Phase zu weit hinten rein drängen. In der 85. Minute musste Fichte nochmal Kopf und Kragen riskieren, mit einem Wahnsinnsreflex vereitelte er die 1-gegen-1 - Situation. Jetzt brach die Nachspielzeit an, wir wechselten nochmal aus, und das sollte sich bezahlt machen. Der gerade frisch aufs Feld gekommene P. Herms sichert den Ball im Mittelfeld, verlagert das Spiel clever nach außen auf Steinberg, der legt quer auf M. Hellmer, und der ist auf und davon und trifft zum 3:1.  Doch es war immer noch nicht Schluss, in der 94. Minute bekam Merzien noch einen Elfmeter zugesprochen, den sie verwandelten. Am Spielstand änderte sich danach aber nichts mehr, negativ anzumerken ist noch die gelb-rote Karte von S. Steinberg, der uns im nächsten Spiel fehlen wird. Wofür es diese Karte gab, darüber schweigen wir lieber.
Drucken

1. Mannschaft besiegt auch Förderstedt 4:0

Veröffentlicht in News

Am Samstag starteten wir dann auch in die Rückrunde, zu Gast im Elbesportpark war der SV Förderstedt. Der Tabellenvierte verpasste uns im Hinspiel eine 2:6-Abreibung, das wollten wir heute besser machen.
Die Förderstedter traten auch nicht in Bestbesetzung an, trotzdem nahmen wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter.Die Gäste stellten sich auch nicht nur hinten rein, auch sie versuchten einiges nach vorn zu machen, sodass Fichte in unserem Tor das ein oder andere Mal einschreiten musste. Es dauerte bis zur 14. Minute, bis wir endlich erfolgreich waren, nach einem Pass in die Tiefe waren unsere beiden Youngster M. Hellmer und P. Krenzler frei durch, Hellmer legt quer und Krenzler erzielt die Führung! 8 Minuten später war es dann Grabitzki per Kopf, der die Führung ausbauen konnte, und als R. Rückmann das 3:0 erzielte, schien das Spiel entschieden. Zudem minimierte sich Förderstedt selbst, ein Verteidiger war mit der Entscheidung des Assistenten nicht einverstanden, und nachdem er sich auch vom Schiedsrichter nicht beruhigen ließ, wurde er des Feldes verwiesen. Leider hatte er danach immer noch Redebedarf, solche Szenen gehören nicht auf den Sportplatz, auch wenn man mal mit einer Entscheidung nicht einverstanden ist, sollte man den Schiedsrichter immer noch mit Respekt behandeln!
Wir versuchten in der Folgezeit, das Ergebnis noch in die Höhe zu treiben, allerdings ohne das letzte Risiko zu gehen. Das war auch die Ansage in der Halbzeitpause, wir wollten nicht unkontrolliert nach vorn rennen, sondern wie im 1. Durchgang hinten sicher stehen, und nach vorn Nadelstiche setzen. Die Förderstedter kamen mit viel Schwung aus der Kabine, trotz des Spielstandes spielten sie weiter nach vorn und versuchten unser junges Team in Bedrängnis zu bringen. Aber unsere Abwehr machte dieses Mal hinten dicht, und wir sollten kein Gegentor kassieren. Vorn gingen wir aber auch fahrlässig mit den Chancen um, vielleicht hatte der ein oder andere Angst um seine Haare :-)
In der letzten Minute konnte unser jüngster Max Hellmer auch noch sein 1. Tor im Männerbereich erzielen, sodass es am  Ende 4:0 stand.
Glückwunsch Jungs, nächste Woche gehts zum Derby nach Merzien!!
Drucken

1. Mannschaft mit den ersten 3 Punkten der Saison

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

Am vergangenen Samstag hatten wir den SV Bräunrode zum Nachholspiel zu Gast im Elbesportpark. Die Anspannung war groß, wollten wir doch sehen, ob die Vorbereitung Früchte trägt. Beide Teams begannen sehr verhalten, die Anfangsphase war von vielen Fehlpässen geprägt. Die Gäste waren anfangs etwas zielstrebiger im Vorwärtsgang, brachten unser Tor aber nicht in Gefahr. In der 21. Minute war es dann ein individueller Fehler, der uns in Rückstand geraten ließ. Bei einem Pass in die Tiefe rutschte Julian Kode aus, sodass der Stürmer freie Bahn hatte und zur Führung einschob. Wir nahmen den Kampf jetzt an und in der 31. Minute war es Patrick Belger, der im Anschluss an eine Standardsituation zum Ausgleich einschieben konnte.

Wir kamen nun immer besser ins Spiel, währenddessen Bräunrode immer wieder mit Schiedsrichterentscheidungen haderte. Den Höhepunkt fand dies in der 36. Minute, als ein Bräunrodaer Spieler sich lautstark beschwerte, und nachdem er verwarnt wurde noch eine abfällige Geste machte. Der Schiedsrichter ahndete das mit einem Feldverweis.

Dies spielte uns jetzt noch nicht in die Karten, wir wussten noch nicht so recht, wie wir mit der numerischen Überzahl umgehen sollten. Die Gäste nutzten dabei eine Unaufmerksamkeit, und durch einen Freistoß stand es plötzlich 1:2 aus unserer Sicht. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.

Unsere Jungs kamen topmotiviert aus der Kabine, wir nahmen einen Wechsel vor, es kam Abdul für Lucas Saalmann.  Und das sollte sich sofort auszahlen, in der 52. Minute wühlt sich Belger durch den Strafraum, legt ab auf Abdul, und der schiebt zum Ausgleich ein. Wir warfen jetzt alles nach vorn, weil wir merkte, heute geht etwas.  Und in der 64. Minute war es Rückmann, der eine scharfe Hereingabe ins Tor würgte.  Jetzt begann der große Sturmlauf von Bräunrode, aber unsere Abwehr hielt sicher.  Bis zur 87. Minute. Da segelt der Ball in den Strafraum , ein Gästespieler bekommt einen leichten Schubser, lässt sich fallen, und der Pfiff ertönt: Elfmeter. Unser Hüter Philipp „Fichte“ Müller ist in der richtigen Ecke, kann aber den Ball nicht halten. Wer jetzt allerdings dachte, mit dem Unentschieden können beide Teams leben, weit gefehlt. Beide Teams spielten auf Sieg, unter anderem konnte sich unser Fichte nochmal nach einem Freistoß auszeichnen. Zu diesem Zeitpunkt spielten wir auch schon nur noch zu zehnt, der eingewechselte Steffen Voigt konnte einen Konter nur mit der Hand stoppen, da er letzter Mann war musste er folgerichtig vom Feld.

Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzten aber wir. In der 93. Minute treibt wieder der heute überragende Belger den Ball durch das Mittelfeld, spielt nach rechts auf Rückmann, und der sieht am Strafstoßpunkt den mit vor geeilten Julian Kode, der zum umjubelten 4:3 einschiebt. Ekstase! Gänsehaut! Überwältigung! All das fühlten wir, als der Schiedsrichter die Partie beendete, und wir die ersten 3 Punkte der Saison eingefahren haben. In diesem Spiel hat das ganze Team gezeigt, welche Moral in ihm steckt. Macht weiter so Jungs!

Drucken

Allianz-Reile-Cup der C-Junioren Sporthalle Aken

Veröffentlicht in Spielberichte C-Junioren

Teilnehmer waren: SG Lindenthal/Radefeld-Schwarz-Gelb Bernburg-SG Fuhnetal Löberitz- SV08
Baalberge, SG Aken/Wulfen/Quellendorf I und II

Wir stellten zum diesjährigen Allianz-Reile-Cup zwei Mannschaften ,um auch allen ausreichend
Spielpraxis in der Halle zu geben. Leider war es so, dass durch einig kurzfristige Ausfälle gerade so 2
Mannschaften mit entsprechender Spielstärke gestellt werden konnten.
Unsere Mannschaft von Aken/Wulfen/Quellendorf-I- startete sehr schwer in das Turnier. Es fehlte
an Beweglichkeit und Effizienz vorm Tor. Gekämpft wurde bis ans Limit. Immer wieder wurden gute
Chancen nicht genutzt und der Gegner durch einfache Fehler zu Toren eingeladen. Im Turnierverlauf
wurde die Mannschaft dann immer besser und lies mit einem 6:1 Sieg gegen Schwarz-Gelb Bernburg
aufhorchen. Das war ein klasse Spiel mit viel Bewegung und schön herausgespielten Toren. Im letzten
Spiel gegen den 3.des Turniers , die SG Lindenthal/Radefeld spielte die Mannschaft auf Augenhöhe
2:2 , verpasste LEIDER das mögliche 3. Tor ,welches dann sogar den 3.Platz in der Abschlusstabelle
bedeutet hätte. Es war wirklich viel mehr drin -So beendete man aber das Turnier mit dem 5.Platz.
Unsere Mannschaft von Aken/Wulfen/Quellendorf-II- spielte das Turnier sehr souverän und belegte
am Ende den 2.Platz. In einem Geduldspiel gegen den SV 08 Ballberge unterlag die Mannschaft
denkbar knapp mit 0:1. Im vorletzten Spiel des Turniers wurde es noch einmal spannend, denn SG
Bernburg führte lange gegen Baalberge mit 2.1 , was uns zum Turniersieg verholfen hätte. Baalberge
schaffte aber noch den Ausgleich und gewann das Turnier mit einem Punkt Vorsprung vor unserer
Mannschaft.
Ein Spieler der Mannschaft von Schwarz-gelb Bernburg verletzte sich schwer am Knie und musste ins
Krankenhaus gefahren werden. Wir wünsch guten Besserung und alles Gute für den Spieler !
Ein großes Dankeschön geht noch einmal ausdrücklich an die Allianzvertretung Reile in Aken für die
tolle Unterstützung unserer Mannschaften.