Newsticker
+++ 27.Akener Fanturnier vom 18.-19.01.2020 +++

Drucken

Vorschau Nachwuchs 09.-10.11.

Veröffentlicht in News

Folgende Partien stehen auf unserer Agenda:

Samstag, 09.11.

D-Jugend:
10 Uhr SG Aken/Wulfen/Quellendorf - SV Kickers Raguhn
Spielort: Aken

B-Jugend:
11 Uhr 1.FC Bitterfeld-Wolfen - SG Aken/Wulfen

2.Männer
14 Uhr SG Elsdorf/Aken II -  FC Eintracht Köthen
Spielort: Elsdorf

1. Männer:
14 Uhr FC Stahl Aken - SV Bräunrode
Spielort: Aken

Sonntag, 10.11.

C-Jugend: 
11 Uhr SG Aken/Wulfen/Quellendorf - SG Muldestausee II
Spielort: Aken

Allen Teams gut Schuss!!
Drucken

E-Jugend in Köthen erfolgreich

Veröffentlicht in Spielberichte F-Junioren

Am Sonntag war unsere E-Jugend zu Gast beim FC Eintracht Köthen II.

Die Eintracht hatte einige Mädels in ihrer Mannschaft, und gerade mit Lotta Ziesemeier hatten sie immer wieder ihre Probleme. Sie war es auch, die nach 6 Minuten die Führung erzielen konnte. Wir taten uns lange schwer, uns Chancen zu erarbeiten, und erst in der 20. Minute konnte Max den Ausgleich erzielen.
Die Anfangsphase der 2. Halbzeit gehörte ebenfalls uns, wir erspielten uns Chance um Chance, es fiel uns aber schwer, diese auch in Tore umzumünzen. Die Köthener waren aber immer wieder durch Konter erfolgreich, wie auch in der 30. Minute, als Lotta Ziesemeier ihren 2. Tagestreffer erzielte, der von Jannis aber umgehend egalisiert wurde. Auch von der 3. Köthener Führung ließen wir uns nicht aufhalten, und mit einem lupenreinen Hattrick war es Nick, der uns zum 5:3-Sieg schoss. Hinten hielt uns Jayden am Ende noch mit einigen Paraden den Sieg fest.
Unterm Strich ein hart erkämpfter Sieg, die Kids gaben nie auf und belohnten sich für eine engagierte Leistung.

Es spielten: Jayden, Christoph, Moritz, Ron, Nick, John, Jannis, Max, Gesine, Fawad und Toni
Drucken

>>> Kampf und Geschlossenheit wird belohnt Kampf und Geschlossenheit wird belohnt Kampf und Geschlossenheit wird belohnt

Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Unsere B-Jugend der SG Aken/Wulfen war am Heutigen Samstag beim 

JFV Sandersdorf/Thalheim zu Gast. Wir wussten, das wir Krankheitsbedingt auf einige Spieler verzichten mussten, steckten den Kopf jedoch nicht in den Sand. Immerhin standen uns noch 12 Spieler zur Verfügung. Vor dem Spiel wurde den Jungs klar gemacht das Heute das Team mit dem größeren Siegeswillen die 3 Punkte mitnimmt. Es wurde sich eingeschworen, das Heute gekämpft und gelaufen bis zum umfallen wird.
Von Beginn an waren unsere Jungs wach und wollten dem Gastgebenden JFV zeigen das für Sie Heute hier nicht viel zu holen ist. In der 9. Spielminute war es Henry Reifegerste der sich auf den rechten Flügel durchtankte und mit einer herrlichen Flanke mustergültig
Norick Kretzmann bediente der nur noch einnicken brauchte. Auf dieser Führung wollten wir uns jedoch nicht ausruhen. Es war Spielminute 15 als wieder rechts Außen Henry Reifegerste eine Flanke schlug in der Mitte Marc Rösener völlig freistehend jedoch am Tor vorbei köpfte.
In der 20. Minute wurde Kevin Schlegel auf der linken Außenbahn auf die Reise Richtung Tor geschickt. Ein kleiner Fehler bei der Mitnahme des Balles ließe diesen zu weit nach vorn springen, so war der Torhüter des JFV rechtzeitig zu stelle. Nach dieser Aktion fanden wir offensiv nicht sehr so zu unserem Spiel und überließen den Hausherren mehr und mehr das Spielgeschehen. Aber unser gesamtes Team ließ an dem Tag Defensiv nicht viel zu und „ackerte“ bis zum umfallen. Jeder Schussversuch wurde geblockt oder tiefe Bälle abgelaufen. Wenn doch mal was Richtung Tor kam war Theo Helling zur Stelle. Mit der knappen Führung ging es in die Kabine. Dort wurden unsere Jungs noch mal eingestellt und an der Defensiv Formation eine Kleinigkeit verändert um im Zentrum besseren Zugriff auf die Gegenspieler zu haben.
Im 2. Abschnitt wurde es für uns eine „Abwehrschlacht“. Der JFV drückte immer mehr versuchte jedoch vermehrt mit hohen und langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Wir machten die Räume eng. Fingen einen hohen Ball nach dem anderen ab. Offensiv war von uns bis zur 75. Spielminute nicht mehr viel zu sehen. Ein Konter über Kevin Schlegel der zurück zum Strafraum gespielt wurde konnte von Norick Kretzmann nicht verwertet werden.
Am Ende jedoch Defensiv gesehen die Beste Saisonleistung. Kampf, Wille und Einsatzbereitschaft wurden Heute belohnt.

In der 3.Minute der Nachspielzeit gab es noch eine unschöne Szene als unser Spieler
Pascal Kambach einen Konter einleiten wollte. Pascal bekam von seinem Gegenspieler einen Stoß von hinten gegen den Kopf und prallte dann hart auf den Boden auf wo er noch mal mit dem Kopf aufschlug. Nach dem Spiel wurde Pascal Kambach ins Krankenhaus gebracht. Verdacht auf Gehirnerschütterung. Die Nacht muss er im Krankenhaus zur Beobachtung verbringen.
GUTE BESSERUNG KALLE.

Drucken

C-Jugend: VfB Preußen Greppin---Spg.Aken/Wulfen/Quellendorf 0:11

Veröffentlicht in Spielberichte C-Junioren

Heute fuhren wir bereits 8:00 Uhr ab Aken nach Greppin zum Punktspiel. Heute zählte für uns in der „Norweger Spielvariante 1:8“ nur ein Auswärtssieg. In der Vergangenheit taten wir uns immer zu Beginn der Begegnungen etwas schwer ,wenn es gegen vermeintlich schwächere Gegner ging. Trotz klarer Kabinenansprache begannen wir die Partie dann auch mit sehr zerfahrenem Spiel. In der 2.Spielminute hatte der Gegner dann bereits die Chance durch einen strammen Schuss zum 1:0, verfehlte dieser dann doch das Tor um 1m. Wir hatten uns vorgenommen, mit spielerischen Akzenten den Gegner auszuspielen. Dies gelang uns im ersten Durchgang nur phasenweise. Zwar gingen wir mit einer 5:0 Führung zur Halbzeit in die Kabine , aber außer dem Ergebnis war es mittelmäßig zufriedenstellend ,was wir bis dahin spielerisch geboten hatten. Es war einfach zu wenig Bewegung und zu wenig Konsequenz in den Aktionen im Spiel. Nach der Halbzeit verbesserte sich unser Spiel zusehends. Phasenweise rollte nur der Ball ( welcher in der HZ auch getauscht werden musste, weil er viel zu leicht war .. ) gut durch die Reihen und wir kamen zu guten Aktionen. Durch Ein-u. Auswechslungen probierten wir nun auch mal eine paar Spieler auf anderen Positionen aus. Die neuen Aufgaben wurden gut erledigt. Am Ende gewannen wir hochverdient 11:0 und fuhren mit 3 verdienten Punkten nach Hause. Kämpfen-Spielen-Siegen.